Unser Archiv:

Bericht:
Jahreshauptversammlung 2012 des Ortsbürgerverein Bekhausen, Heubült, Rastederberg und Wapeldorf.

Am 27. Februar 2012 hatte der Ortsbürgerverein Bekhausen Heubült Rastederberg Wapeldorf e. V. im Dorfgemeinschaftshaus Bekhausen seine jährliche Hauptversammlung. 36 Mitglieder sind der Einladung zur Jahreshauptversammlung gefolgt.

Der 1. Vorsitzende Erich Kuhlmann gab einen Jahresrückblick und einen Tätigkeitsbericht des Vorstandes ab. Unter den Veranstaltungen im letzten Jahr waren das Osterfeuer, die Dorfreinigung, der Abendspaziergang im Park der Gärten, die 200-Jahr-Feier in Wapeldorf, die Fahrt nach Bremen, der Ernteball, Fahrt zum Theaterlaboratorium und der Kinoabend. Die Dorfreinigung fand unter einer großen Beteiligung statt. Das Osterfeuer ist am Ende eines sehr trockenen April schnell und heiß abgebrannt. Der Abendspaziergang hat bei gutem Wetter guten Anklang gefunden. Die 200 Jahr-Feier in Wapeldorf war ein gelungenes Fest in großem Rahmen. Festlich geschmückt zeigte sich das Dorf von seiner besten Seite. Schon das Frühstück im Festzelt war bis auf den letzten Platz ausgebucht. Die Beiträge der verschiedenen Vereine fanden großen Anklang. Der Spielfant hat für die Dorfjugend viel geboten und die Versteigerung als weiterer Höhepunkt hat viele Gäste angelockt und für die DKMS eine stattliche Summe erbracht. Der Ernteball begann wie im letzten Jahr mit einer Vesper, schade, dass die Beteiligung nicht so gut war. Die Stimmung auf dem Ernteball war aber trotzdem klasse. Eine interessante Variation von Rotkäppchen konnten die 50 Teilnehmer der Fahrt zum Theaterlaboratorium erleben und zum Abschluss des Jahresprogramms war der erste Kinoabend im Dorfgemeinschaftshaus auch ein voller Erfolg - mit dem Film ‚Willkommen bei den Sch’tis‘. Erich Kuhlmann dankte allen Teilnehmern und Helfern, ohne die diese Veranstaltungen nicht möglich gewesen wären. Besonders die Zettelverteiler und Beitragsammler seien hier ausdrücklich erwähnt.

Einen Bericht über die Kasse hat Elke Gerdes abgegeben und ihre gute Arbeit wurde von den Kassenprüfern bestätigt. Gertrud Glaesener wurde als neue Kassenprüferin gewählt.
Elfriede Haake hat sich bereiterklärt zukünftig in Wapeldorf die Jahresbeiträge für den OBV zu kassieren, bisher hat Ingeborg Duhr am ‚Achterdörper Weg dies getan, wir danken ihr nochmal für die geleistete Arbeit.
An Veranstaltungen wird es 2012 geben: 31. März die Dorfreinigung, Osterfeuer am Samstag, den 07. April, 1. Mai eine Fahrradtour durch die Dörfer, 24. Juni eine Fahrt zum Jade-Weser-Port, 15. Juli das Sommerfest in Wapeldorf, am 06. Oktober Ernteball, das Erntekronebinden findet in diesem Jahr in Heubült statt. Außerdem wird im Oktober eine Besichtigung des Staatstheaters angeboten, der genaue Termin wird noch bekanntgegeben. Wieder am 11. November ist Kinoabend im DGH, in diesem Jahr wird zusätzlich nachmittags ein Film für Kinder/Jugendliche angeboten.
Die Veranstaltungen und aktuelle Termine sind auf der Internetseite ortsbuergerverein4doerfer.de des Ortsbürgerverein zu finden.

Der Ratsherr Kai Küpperbusch berichtete aus dem Rasteder Rathaus. Als erstes über die Betreuung der Kinder, in der Schule Hahn-Lehmden wird eine Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder eingerichtet, es soll eine Kinderkrippe in Hahn-Lehmden kommen, im Kindergarten/Spielkreis in Heubült sind im Moment alle Plätze vergeben. Die Bauarbeiten der Bahn bedeuten eine hohe Belastung der Anwohner, auch die Straßen werden sehr in Mitleidenschaft gezogen und von der Bahn wieder in ordnungsgemäßen Zustand versetzt werden. Ob der Solarpark in Hahn verwirklicht wird, bleibt wegen der gekürzten Förderungen abzuwarten. Die Erschließung des Neubaugebietes am Nethener Weg ist in vollem Gange, die Dorferneuerung liegt aber im Moment auf Eis. Brenntage sind in diesem noch der 7. April und der 27. Oktober. Die Gebührensätze der Gemeinde bleiben stabil, für Straßen- und Wegesanierung stehen wieder Gelder zur Verfügung, Probleme und Auffälligkeiten in diesem Bereich bitte an die Ratsherren melden, wie auch andere Probleme, die sie an die Gemeinde herantragen sollen.

Torben Padecken und Jannis Ellinghausen berichten über Entwicklung der Landjugend, die im letzten Herbst wieder aktiviert wurde. Nach anfänglich gut besuchten Treffen, bröckelt das Interesse, nun müssen die Jugendlichen …… wieder zu den Treffen zu kommen und aktiv teilzunehmen.

Die Internetseite des Ortsbürgerverein sollte zu eine Seite für alle Vereine ausgebaut werden, so dass alle Vereine eine Plattform haben und ihre Aktivitäten hier publik machen können.

Der Verein BürgerBus Rastede ist gegründet, nun werden die Fahrtrouten festgelegt, es werden die Dorfbewohner aufgerufen, Bedarf anzumelden, dass der Bus auch bis in unseren Norden fährt.

Erich Kuhlmann berichtet noch über das Dorfgemeinschaftshaus, er hatte ein Gespräch mit der Gemeinde, die Elektrik, die Heizung, die Decke und der Parkplatz sind die Baustellen, die von der Gemeinde angegangen werden müssen. Die Gemeinde schlägt vor den Parkplatz mit Schlacke zu verdichten, dies würde aber unserem Parkett im DGH gar nicht gut tut. Lt. Gemeinde Rastede, Herrn Henkel ist eine komplette Sanierung des DGH von der Gemeinde nicht bezahlbar und auch nicht gewollt, da die hohen Ausgaben nicht im Verhältnis zur Nutzung stehen würden.
Nun müssen wir sehen, dass wir eine Möglichkeit finden in Eigenleistung mit Hilfe unserer ansässigen Firmen, der Gemeinde ein Konzept vorzulegen, so dass wir eine optimale Lösung d. h. schönes Pflaster draußen und drinnen helle Decken, ordnungsgemäße Elektrik, warme Heizung erreichen. Die Gemeinde ist bereit das benötigte Material zu bezahlen. Alle Dorfbewohner sind aufgerufen mitzuhelfen, dieses Projekt DGH zu unterstützen. Wir brauchen Fachleute für Pflasterarbeiten, Heizung, Elektrik und Deckenbau.

Zum Abschluss wurden noch Fotos der verschiedenen Veranstaltungen aus dem letzten Jahr gezeigt.